Die Wurzelbehandlung dient der Entfernung eines durch Bakterien entzündeten oder abgestorbenen Zahnnerves aus dem Zahn.
Sie ist eine sichere Therapie um die eigenen Zähne längstmöglich zu erhalten. Ohne Behandlung entwickelt sich über kurz oder lang ein
Entzündung der Wurzelspitze und somit eine Schädigung des Kieferknochens.

Durch eine Säuberung und Desinfizierung des Wurzelkanalsystems wird die Entzündung im Zahn bzw. im Knochen entfernt.
Voraussetzung für den dauerhaften Erhalt des Zahnes ist die komplette und bakteriendichte Füllung der gereingten Kanäle.
Um den Zahn langfristig zu versiegeln und zu stützen ist eine Wurzelfüllung und/oder Kronenversorgung notwendig.